Empfehlung: Für Teilnahme von Reinickendorfer Betrieben am Projekt „Berliner Schulpate“ der Handwerkskammer werben

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den Reinickendorfer Wirtschaftsbetrieben für eine Teilnahme an dem Projekt „Berliner Schulpate“ der Handwerkskammer Berlin einzusetzen.

Gilbert Collé, Stefan Valentin, Ulf Wilhelm sowie die übrigen Mitglieder der SPD-Fraktion

 

Begründung:

Das Projekt wird vom Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen gefördert. Die Handwerkskammer möchte hierdurch bereits früh Bildungsdefizite bei Schülern vermindern und auch auf den Fachkräftemangel im handwerklichen Bereich eingehen.

Das Ziel des Projektes ist es, Schulen in sozialen Brennpunkten zu unterstützen, Bildungsdefizite durch mit den Schulleitungen abgestimmte finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützungen gemeinsam zu vermindern und über handwerkliche Arbeiten zu informieren. Bislang haben bspw. die Bäckerinnung und die GEWOBAG eine Patenschaft übernommen. Eine längerfristige Patenschaft zwischen dem die Patenschaft übernehmenden Betrieb und der jeweiligen Grundschule wird angestrebt.

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben