Pressemitteilung: Mehr Bürgerkontakte und ein langfristiges Personalkonzept für Reinickendorf – SPD-Fraktion berät auf Klausurtagung Schwerpunkte ihrer Arbeit im Jahr 2014

Vom 17. bis zum 19. Januar 2014 fand die Klausurtagung der SPD-Fraktion Reinickendorf statt und stand dieses Mal ganz unter dem Motto „Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerkontakte“. „Die gerade beschlossene Parlamentsreform gibt insbesondere auch den Bezirksfraktionen zusätzliche Möglichkeiten, ihre Arbeit zu intensivieren. Da uns ein Ausbau der Bürgerinformationen und –kontakte sehr wichtig ist, werden wir einen Großteil der zusätzlichen Gelder dazu nutzen, um intensiver mit den Reinickendorfer Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Also haben wir gleich die Gelegenheit der Klausurtagung genutzt, vielfältige Ideen für eine stärkere Öffnung nach außen zu erarbeiten“, erläutert der Fraktionsvorsitzende Gilbert Collé. So soll es verschiedene thematische Veranstaltungen, neue Informationsmaterialien und mehr Zielgruppengespräche geben. „Ich bin sehr zufrieden mit unserer Ideensammlung und freue mich, dass wir in diesem Jahr unsere Präsenz in der Öffentlichkeit deutlich ausbauen werden“, so Collé.

Ein weiteres wichtiges Schwerpunktthema der Klausurtagung war die Personalentwicklung im Bezirksamt Reinickendorf. Auf Anregung der SPD-Fraktion hat die BVV Reinickendorf im vergangenen Jahr beschlossen, einen temporären Ausschuss „Personalbedarfskonzept“ zu gründen. „Unter dem Aspekt des demografischen Wandels und den damit einhergehenden altersbedingten Ausscheiden vieler Mitarbeiter des Bezirksamts in den nächsten Jahren, ist es dringend erforderlich, ein Konzept zu erarbeiten, dass die Leistungsfähigkeit des Bezirksamts trotz enger finanzieller Ressourcen auf allen Ebenen sichert und garantiert, dass der Bezirk seine Aufgaben auch weiterhin qualifiziert erfüllen kann“, sagt Ulf Wilhelm, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied des temporären Personalausschusses. „Gleichzeitig wollen wir daran arbeiten, dass sich das Bezirksamt Reinickendorf als attraktiver Arbeitgeber etabliert und somit der Nachwuchs gesichert ist.“

 

Reinickendorf, 20.01.2014

--

V.i.S.d.P.: Gilbert Collé

Fraktionsvorsitzender

Tel.: 90294 20 38

 

 

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben