Pressemitteilung:„Eine verdiente Auszeichnung für ein tolles Engagement!“

SPD-Fraktion Reinickendorf freut sich mit dem TSV Wittenau über die Auszeichnung des Vereins mit dem 1. Platz beim „Zukunftspreis des Berliner Sports“

Der TSV Wittenau wurde am vergangenen Donnerstag im Roten Rathaus vom Landessportbund für seine vorbildliche Projektarbeit zur Kinder- und Jugendförderung ausgezeichnet. Konkret gewann der Verein mit seinem im Sommer 2013 neu initiierten Projekt im Marie-Schlei-Haus, einem Flüchtlingsheim in Reinickendorf. Dort bietet der Verein ein kostenfreies Bewegungs- und Sportprogramm für Kinder und Jugendliche an und bietet vor allem den Bewohnern damit Abwechslung im monotonen und schwierigen Alltag.

„Wir gratulieren dem TSV Wittenau herzlich zu dieser Auszeichnung und freuen uns sehr, dass das uneigennützige und umfassende Engagement des Vereins im Marie-Schlei-Haus die Jury überzeugen konnte“, erklärt Gilbert Collé, Vor-sitzender der SPD-Fraktion in der BVV Reinickendorf.

Als die SPD-Fraktion im Sommer 2013 den Kontakt zwischen Marie-Schlei-Haus und TSV Wittenau hergestellt hat, hat sich der Verein sofort sehr hilfsbereit gezeigt und in kurzer Zeit ein tolles und kostenfreies Angebot in den Räumen des Flüchtlingsheimes auf die Beine gestellt. „Das hat uns vor allem so gefreut, weil die Situation im Kiez zwischen den Anwohnern und dem Marie-Schlei-Haus sehr aufgeheizt und angespannt war. Das Angebot des TSV Wittenau, Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien die so dringend nötige sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten, kam also buchstäblich zur richtigen Zeit und am richtigen Ort. Wir danken dem Verein und den Übungsleitern für die tolle Arbeit vor Ort!“, so Gilbert Collé.

 

Reinickendorf, 17.02.2014

--

V.i.S.d.P.: Gilbert Collé

Fraktionsvorsitzender

Tel.: 90294 20 38

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben