SPD-Fraktion macht Schule

IMG_3928Zu einer schulpolitischen Klausurtagung ist die Reinickendorfer SPD-Fraktion am 11. Juli zusammen gekommen. Einen ganzen Tag haben sich die Bezirksverordneten und Bürgerdeputierte, gemeinsam mit den sozialdemokratischen Stadträten und Abgeordneten mit den verschiedenen schulpolitischen Themen in Reinickendorf beschäftigt.

Im Vordergrund stand dabei die Sichtweise der Beteiligten, deshalb wurden Vertreter von Bezirksschüler- und Bezirkselternausschuss eingeladen, die in Impulsvortrrägen ihre Sicht auf die Handlungsnotwendigkeiten in der Schule vorstellten und mit der Fraktion diskutierten. In einem zweiten Teil berichtete Nuri Kiefer, Direktor der 1. Reinickendorfer Gemeinschaftsschule Campus Hannah Höch über die Rahmenbedingungen  zum Umgang mit Heterogänität an Schulen.

Anschließend erarbeiteten die Teilnehmer  in Gruppenarbeit konkrete Schwerpunkte und Themen für die praktische Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse in der Kommunalpolitik. Dabei ging es zum Beispiel um eine Stärkung der Reinickendorfer Sekundarschulen, die bessere Beschulung und Betreuung von Flüchtlingskindern und eine verlässlichere Schulplanung. Ein wichtiges Thema ist auch die gerechte und transparente Verteilung der Mittel für Schulsanierungen im Bezirk. Dazu fordert die SPD-Fraktion die Erstellung einer auf dem Zustand der Gebäude basierenden Prioritätenliste aller Schulen, die dann in den bezirklichen Gremien mit allen Beteiligten ausführlich diskutiert werden muss.IMG_3963

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben