Pressemitteilung: Spaß für Hund und Herrchen

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender Alexander Ewers mit Hunden im Hundegarten Lübars Reinickendorf
Stellv. Fraktionsvorsitzender Alexander Ewers im Hundegarten Lübars

Reinickendorfer Hundegärten auf Initiative der SPD-Fraktion jetzt noch attraktiver

Alexander Ewers, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung (BVV), kümmert sich um artgerechten und nutzerfreundlichen Auslauf für Hunde. Auf die Initiative von ihm und der SPD-Fraktion Reinickendorf (Drucksachen 1106-, 1128-, 1129-XIX) hat das Bezirksamt Reinickendorf Missstände in den Hundegärten im Steinbergpark, in Lübars und am Seggeluchbecken behoben, sodass sie nun wieder unbesorgt von Reinickendorfer Hundebesitzern und ihren Schützlingen benutzt werden können.

Mal schloss das Eingangstor nicht richtig, mal war der Spender für Kotbeutel kaputt und mal lockte ein Spalt unter dem Zaun freilaufende Hunde auszubüxen – so einige Hundegärten in Reinickendorf waren zuletzt keine attraktiven Ziele für Spaziergänge mit Hunden. Alexander Ewers hat sich diese Probleme zu Herzen genommen und entsprechende Anträge in die BVV eingebracht. „Die Hundegärten sind toll für die Vierbeiner, aber wenn sie nicht instand gehalten werden oder nur schwer aufzufinden sind, weil Hinweisschilder fehlen, bringt das keinem was.“, erklärt Ewers.

SPD-Fraktion setzt Verbesserungen in den Hundegärten durch

Daraufhin hat sich das Bezirksamt Reinickendorf nun sowohl um die Reparaturen und Hinweisschilder als auch um die Rodung von Brennnesseln und die Schließung des Spalts am Eingangstor im Hundepark im Steinbergpark gekümmert.

Alexander Ewers freut sich, dass diese Verbesserungen so schnell vorgenommen wurden und dankt den zuständigen Mitarbeitern im Bezirksamt. „Jetzt können die Hundegärten wieder voll genutzt werden und stehen Hundebesitzern für den täglichen Auslauf ihrer Hunde zur Verfügung.“

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben