SPD will bessere Infrastruktur für Radfahrer in Heiligensee

Radweg in der Heiligenseestraße

Die SPD-Fraktion Reinickendorf hat in ihrer Januar-Sitzung entschieden, einen Antrag in die BVV einzubringen für einen beidseits befahrbaren Radweg an der Heiligenseestraße.

Dadurch werden bereits bestehende Radwege miteinander verbunden, was die Attraktivität des Fahrrades als Alternative zum Auto erhöht. “Denn nur mit durchgängigen Radwegen kann sichergestellt werden, dass Radfahrer unversehrt und zügig ihr Ziel erreichen", meint SPD-Fraktionschef Marco Käber.

 

Reinickendorf, 10.02.2020

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben