PM: Schulschwimmen im Bezirk nicht durch längere Sanierung des Paracelsus-Bads gefährden

Paracelsusbad_Foto
Paracelsusbad_Foto

Die Sanierung des Paracelsus-Bads wird sich wohl bis ins Jahr 2023 ziehen. Die SPD-Fraktion Reinickendorf fordert, dass daraus keine Nachteile für den Schwimmunterricht von Schülerinnen und Schülern im Bezirk entstehen dürfen.

Seit Juni 2019 ist das Paracelsus-Bad in der Roedernallee geschlossen. Die ursprünglich für den Herbst 2021 geplante Wiedereröffnung des Schwimmbads verzögert sich nach neuen Erkenntnissen vermutlich bis ins Frühjahr 2023. 

Zu dieser Verzögerung kommt es zum einen, da man nach Beginn der Bauarbeiten festgestellt hat, dass die Schäden an der Infrastruktur und Bausubstanz wesentlich größer sind als zunächst angenommen. Dies bezieht sich bspw. auf die Sanierung der Wasser-, der Heizungs- und Lüftungsanlagen, sowie auf einen (zumindest teilweisen) Dachaustausch. Außerdem wurden im Gebäude selbst deutlich mehr Schadstoffe vorgefunden, die in der Folge des massiven Eingriffs in die Bausubstanz nun beseitigt und entsorgt werden müssen.

Zum anderen verzögert sich auch durch den Denkmalschutz des ParacelsusBads der Termin der Wiedereröffnung, da die Abstimmungen über die denkmalgerechten Sanierungsarbeiten mit den zuständigen Behörden zusätzlich viel Zeit in Anspruch nehmen.

In dieser Lage ist der Reinickendorfer Sportstadtrat, Tobias Dollase, aus Sicht der SPD-Fraktion besonders gefordert. Nicht zuletzt kommt dem Schwimmbad auch im Schulsport eine bedeutende Rolle zu. Zum Ende des Schuljahres 2018/19 konnten in Reinickendorf rund 22 Prozent der Drittklässler nicht schwimmen.

Marco Käber, SPD-Fraktionsvorsitzender im Bezirk, fordert daher den Sportstadtrat, Tobias Dollase, auf, sich um adäquate Ausweichorte für die Reinickendorfer Schülerinnen und Schüler zu kümmern: „Schwimmen zu lernen ist aus unserer Sicht ein äußerst bedeutender Teil des Sportunterrichts an den Grundschulen. Wir erwarten daher vom Sportstadtrat, dass er für unsere Schülerinnen und Schüler ausreichende Möglichkeiten zur Verfügung stellt, schwimmen zu lernen – auch mit „Ausfall“ des Paracelsus-Bads bis ins Jahr 2023.“

Reinickendorf, 27.07.2020

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben