Meldungen

Verschönerungen im Berich Roedernallee und Flottenstraße

Foto_Wittenau_2

In der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf vom 10. Januar 2018 empfahl die SPD-Fraktion, sich dafür einzusetzen, dass der Bereich unter der S-Bahn-Brücke Roedernallee/ Flottenstraße optisch verbessert werden sollte und die Fassaden insgesamt freundlicher gestaltet werden sollten (Drs. 0505/xx). weiterlesen

Barrierefreiheit während der Bauphase

Foto_PM_Barrierefreiheit während der Bauphase

In der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf vom 10. Januar 2018 wurde das Thema der „Barrierefreiheit während der Bauphase“ von der SPD-Fraktion auf die Tagesordnung gebracht (Drs. 0752/XX). weiterlesen

Empfehlung: Waldweg Saatwinkel

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass die Schlaglöcher des Zugangsweges für die DLRG, für den Arbeiter-Samariter-Bund und den Zeltplatz Saatwinkel (Postadresse: Im Jagen 61) beseitigt werden und der Weg wieder hergerichtet wird.
Käber, Collé und die übrigen Mitglieder der SPD-Fraktion

Empfehlung: Waldweg an der Ruppiner Chaussee

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass der defekte Waldweg als Zugang zur Jugenderholungsstätte Kinderwald an der Ruppiner Chaussee 20-62 wiederhergestellt wird.

 

Käber, Collé und die übrigen Mitglieder der SPD-Fraktion

Ersuchen: Baumpflegearbeiten im Kinderwald

Das Bezirksamt wird ersucht, dass auf dem Grundstück der Jugenderholungsstätte „Kinderwald Tegeler Forst“ die notwendigen Baumpflegearbeiten möglichst ohne bürokratischen Aufwand in Absprache mit dem Träger der Einrichtung durchgeführt werden.

 

Käber, Collé und die übrigen Mitglieder der SPD-Fraktion

Ersuchen: Fußgängerwege Baustelle Oranienburger Straße

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob während der Baumaßnahme an der Oranienburger Straße die Wegeführung für Fußgänger, insbesondere Oranienburger Straße/ Alt-Wittenau, Oranienburger Straße/ Taldorfer Weg und Oranienburger Straße/ Am Nordgraben, intensiver ausgeschildert werden kann.

 

Käber, Collé und die übrigen Mitglieder der SPD-Fraktion

Ersuchen: Barrierefreiheit während der Bauphase

Das Bezirksamt wird ersucht, Bauherren im Rahmen von Baumaßnahmen zur niveaugleichen Herstellung der ggf. notwendigen provisorischen Gehwegüberfahrten zu verpflichten, damit mobilitätseingeschränkte Bürgerinnen und Bürger während der Bauphase nicht unnötig behindert werden.

weiterlesen

Ersuchen: Haus am Senftenberger Ring

Das Bezirksamt Reinickendorf wird ersucht mit dem Eigentümer des Geschäftshauses, Ärztehauses und Apartmenthauses am Senftenberger Ring 7 und 11 Gespräche zu führen, um die Immobilie einer Wohnnutzung zuzuführen.

Käber, Eisele und die übrigen Mitglieder der SPD-Fraktion

Ersuchen: Grundinstandsetzung der Zufahrt in der Ollenhauerstraße 65A – 64E / am Kienhorstpark

Das Bezirksamt wird ersucht, die Zufahrt in der Ollenhauerstraße zu den Grundstücken Ollenhauerstraße 65A – 64E von Grund auf zu erneuern.

 

Begründung

Für die Anlieger (Wäscherei H., Kleingartenkolonie Einheit, Sportanlage Alemannia 90) sowie die Bewohner des Mietshauses Ollenhauerstraße 65 und 65A ist der Zustand derzeit nicht zufriedenstellend und stellt eine Gefahrenstelle dar.

 

Käber, Collé und die übrigen Mitglieder der SPD-Fraktion

Ersuchen: Beteiligung am Tag der Städtebauförderung am 5.5.2018

Das Bezirksamt wird ersucht, sich beim nächsten bundesweiten Tag der Städtebauförderung am 5.5.2018 deutlich stärker zu beteiligen als im Jahr 2017. Durch verschiedene kleine Veranstaltungen sollen die Maßnahmen und Wirkungen der Städtebauförderung den Bürgerinnen und Bürgern näher gebracht werden.

 

Begründung:

Der Bezirk Reinickendorf erhält mittlerweile in erheblichem Umfang Mittel aus den unterschiedlichen Teilprogrammen der Städtebauförderung („Stadtumbau West“ für das Märkische Viertel, „Aktive Zentren“ für die Residenzstraße und „Soziale Stadt“ für den Lettekiez und AVA/Klixstraße). Aus Mitteln des Bundes und des Landes Berlin, aber auch durch Mittel der Europäischen Union werden Baumaßnahmen und sozio-kulturelle Projekte gefördert, die positive Auswirkungen auf die Gebietsentwicklung haben. Die Bürgerinnen und Bürger sollen in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten Gelegenheit bekommen, sich darüber zu informieren.

 

Käber, Budweg und die anderen Mitglieder der SPD-Fraktion