Pressemitteilung: SPD-Fraktion Reinickendorf setzt sich für Barrierefreiheit an Reinickendorfer S-Bahnhöfen ein

Die SPD-Fraktion Reinickendorf hat einen Antrag in die BVV im Mai eingebracht, auf den Treppen der S-Bahnhöfe Hermsdorf und Frohnau die Markierungen für Sehbehinderte endlich zu erneuern. Dies ist eine Pflichtaufgabe des Eisenbahninfrastrukturunternehmens Deutsche Bahn. Zudem wurde durch den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Ulf Wilhelm ein Brief an die zuständige Aufsichtsbehörde – das Eisenbahn-Bundesamt – geschickt, mit der Bitte die rechtzeitige Erneuerung dieser notwendigen Markierungen besser zu überwachen und geltendes Recht umzusetzen. Die Treppen aller weiteren Reinickendorfer S-Bahnhöfe sind derzeit in ausreichender Qualität markiert. (mehr …)

0 Kommentare

Empfehlung: Kontrastreiche Markierungen an den S-Bahnhöfen Hermsdorf und Frohnau erneuern

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass seitens der Deutschen Bahn die kontrastreichen Markierungen für sehbehinderte Fahrgäste an den Zugängen der S-Bahnhöfe Hermsdorf und Frohnau an jeweils der ersten und letzten Trittstufe optisch kontrastierend kurzfristig wiederhergestellt werden. (mehr …)

0 Kommentare

Empfehlung: Fahrkartenautomat, Fahrkartenentwerter und elektronischen Zugzielanzeiger am Südzugang des S-Bahnhofs Waidmannslust installieren

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei der Deutschen Bahn AG dafür einzusetzen, dass am neu eröffneten südlichen Zugang am S-Bahnhof Waidmannslust ein Fahrkartenautomat sowie ein Fahrkartenentwerter installiert, und dass auch am Südende des Bahnsteiges elektronische Zugzielanzeiger angebracht werden. (mehr …)

0 Kommentare